Designwerkstatt

DESIGN

Wir bieten Design und Engineering von technischen Produkten bis hin zur Inneneinrichtung. Von der ersten Skizze über die CAD-Konstruktion bis zur Ausführung. Designmodelle, Prototypen, Vor- und Kleinserien werden im Haus unter Berücksichtigung von Produktionstechnologien realisiert und optimiert. Erweiterte und externe Produktionsprozesse werden gerne tatkräftig beratend begleitet.

RESEARCH

Wir untersuchen und entwickeln Propulsions- und Antriebssysteme und beschäftigen uns mit Hydro- und Aerodynamik im Bereich der schnellen und seegängigen Wasserfahrzeuge. Effiziente und emmissionsarme Antriebe sind seit 2008 bei uns Thema. Es wurden erfolgreich verschiedene Wasserfahrzeuge der Sport- und Berufsschifffahrt ausgelegt und umgebaut, um rein elektrisch oder mit synthetischen Kraftstoffen zu fahren.

FERTIGUNG & WERKSTATT

Die Werkstatt ist für unsere Arbeiten elementar. Ausgestattet ist sie für jegliche Arbeiten in jeglichen Materialien. Hier trifft Expertise aus den Bereichen Bootsbau, Tischlerei und Modellbau zusammen. Unterstützt werden diese durch CNC-Maschinen und einen Roboter.

Composite ist unsere Kernkompetenz. Wir blicken auf fast 10 Jahre Leichtbau zurück. Composite-Teile sind in der Regel Einzelstücke, die bei uns zwar rechner- und robotergestützt gefertigt werden, aber immer nur bis zu einem gewissen Grad. Dann geht es händisch weiter. Ausarbeitung der Form, Vorbereitungen und Laminierprozesse, ob in Handauflege- oder Infusionsverfahren — alles verlangt viel Geschick und Knowhow.

Neben den Composite und Formenbauarbeiten entstehen Möbel und Interieure, Versuchsmodelle und Versuchsaufbauten für die Bereiche Schiffstechnik und Yachten, spezielle Auftriebskörper und Schwimmkörper für Wellenenergieanlagen. Antriebs- und Steuerungskomponenten werden entwickelt und getestet.

VITA

„Während meines Designstudiums gründete ich 2004 die Designwerkstatt, entwarf Möbel und fertigte meine erste Kollektion. Das Design und die Art des Möbelbaus waren geprägt durch meine Herangehensweise als Bootsbauer. Ich stellte auf den Kölner Passagen und auf der 100% Design in London aus. Nicht nur einzelne Möbel wurden entworfen und gebaut, es folgten Einrichtungen für Läden und Messestände vor allem im Bereich Fashion und Streetwear. Nebenher entstand der erste Prototyp meiner späteren Bootserie. Nach erfolgreichen Tests präsentierte ich das zweisitzige schnelle Sportboot unter dem Namen FELLERyachting 2008 auf der Messe „boot“ in Düsseldorf.

Viele neue Herausforderungen folgten. Auf der einen Seite der eigentliche Bootsbau und die Fertigungsprozesse im Bereich der Composite-Werkstoffe, auf der anderen Seite technologisches Design und Engineering in den Bereichen Hydrodynamik, Antriebssysteme und der weiter führenden Beschäftigung mit Materialien für den Leichtbau.“

— Uwe Feller

Uwe Feller

2020

Bezug neuer Büros | Erweiterung der Arbeitsräume | Gründung der Innovationswerkstatt.ruhr

2020

Vereinfachte Produktionstechnologien für Faserverbund-Werkstoffe

2019

Produktentwicklung Automotive und Industrial Design

2018

Ausrichtung zum Büro für Konstruktion und Gestaltung

2016

Bauteile für Tiefseeanwendungen | Carbonruderblätter und Flügel für Hochleistungsanwendungen im Regattasegelsport

2016

Anschaffung und Umbau eines KuKa Roboters, vornehmlich zum 6-Achs Fräsen von Großbauteilen und Formen (Fräsleistung 10KW)

2015

Konstruktion und Design im Stahl und Aluminumschiffbau | Ausarbeitung von Konstruktionsdetails für die Geschwindigkeiten von 70kn+

2015

Spezialaufträge im Bereich Exterior und Interior auf Megayachten

2014

Erstmals Dienstleistung von Konstruktion und Design für andere Werften und Industrie

2014

Fertigung und Auslegung von Schwimmkörpern und Mechanik für Wasser und Wellenenergieanlagen

2013

Kooperation mit dem DST | Bau und Auslegung von Maßstabsmodellen für Schleppversuche und Freifahrten, insbesondere schneller seegängiger Wasserfahrzeuge 70kn+

2012

Erweiterung der Produktion, insbesondere im Bereiches Composite und Leichtbau

2011

Präsentation der „Dyamx_Power 8.50 Hybrid“ auf der Messe „boot“ in Düsseldorf

2011

Auslieferung von zwei weiteren Booten an die Silicon Fire AG

2011

Research und Development schneller, leichter Wasserfahrzeuge und deren Antriebe

2010

Vorstellung des Elektrobootes „Voltage 5.45“ auf der Messe „boot“ in Düsseldorf

2009

Auftrag zum Bau einer „Dymax_Power 5.45“ für den Betrieb auf 100% Methanol als Treibstoff durch die „Silicon Fire AG“ Schweiz

2009

Ausstellung des ersten Prototypen „Dymax_Power 5.45“ auf der „boot“ in Düsseldorf

2008

Gründung von FELLERyachting | Bau eines ersten Prototypen auf Basis der eigens entwickelten Rumpfform

2006

Abschluss zum Diplom Designer an der Köln International School of Design: KISD

2004

Gründung der Designwerkstatt | Eigene Möbelkollektion | Bau von Stores- und Messeständen, vornehmlich im Bereich Streetwear und Mountainbike

2000

Abschluss der Ausbildung zum Bootsbauer in England

Kontakt

FELLERdesign

Auf der Bleiche 8, 58300 Wetter (Ruhr)

0049 (0)2335 / 9675496

info@felleryachting.de